.



A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - Impressum
Gehe zu:
Abheben / Ablenkung / Abrakadabra / Abschlussladung / Aufsitzereffekt



Abheben

Mit Abheben bezeichnet man das Teilen eines Kartenspiels in zwei oder mehrere Päckchen, die dann in einer anderen als der ursprünglichen Reihenfolge wieder zusammengefügt werden. Bei Abheben kommen die Karten nicht wie beim Mischen in eine andere Reihenfolge. Lediglich der Startpunkt (des Austeilens) wird verändert. Bei einigen Kartenspielen ist das Abheben laut Regelement zwingend im Austeilprozess vorgeschrieben (Skat, Doppelkopf). Ein scheinbares Abheben heißt Falschabheben. Mehr unter www.marketingzauberei.de


Ablenkung

Auf dem Prinzip der Ablenkung (Misdirection) beruhen viele Zauberkunststücke. Die Ablenkung kann durch den Zauberer selber, eine weitere Person (z.B. Assistentin) oder durch einen Gegenstand erfolgen.

nach oben


Abrakadabra

Zauberspruch mit großer internationaler Verbreitung.
Möglicherweise kabalistischer Ursprung

nach oben


Abschlussladung

Bei einigen Kunststücken erscheint am Ende aus einem scheinbar leeren ein Behältnis ein Gegenstand. Dieses Erscheinen hat oft nicht mit der ursprünglichen Trickhandlung gemein, es dient lediglich als überraschender weiterer Effekt. Beim Becherspiel oder Chop Cup erscheint z.B. plötzlich eine Zitrone oder ähnliches.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.business-zauberer.de/

nach oben


Aufsitzereffekt

Kunststuck, bei dem der Zuschauer denkt, er habe die Trickhandlung durchschaut, er am Ende aber doch dem Zauberer aufsitzt, d.h. er wird doch hinters Licht geführt. Beispiele sind der Eierbeutel und die Multi-Pip Card.

nach oben



A
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z- Impressum